Arnold's Modell WEB

 

Allgemein Produkte Shop / Price Support News Impressum  

Sprache ein/aus | Language on/off --> deutschen Text ein/aus blenden deutschen Text ein/aus blenden display english text on/off display english text on/off

 

Up
Anl. Wei-Anschluss
Anl. StEin_Melder
ATW
Shop
FilterListe
Produktliste
Sounds



 

 

 

 

StEin Modul Zubehörplatinen deutschen Text ausblenden

Das StEin Modul von ZIMO ist ein Mehrfachbooster, mit diversen naheliegenden Zusatzfunktionen wie: Besetztmelder. Kehrschleifenmodul, RailCom global und local Detektor, Weichen Ansteuerung, I2C Ausgang, Signalansteuerung und bietet Logikpegel Eingänge für Steueraufgaben. Im StEin Modul werden viele naheliegende Funktionen konzentriert. Dadurch ist das Modul aus Sicht des Modellbahners etwas überladen, die Anschlüsse hochverdichtet an Steckern die das Verdrahten etwas schwierig machen.

 

AMW hat eine Reihe von Zubehörplatinen vorbereitet die, nach erfolgreichen Tests an Anlagen, nacheinander vorgestellt werden.

 

Weichen Anschluss Platine

Der Weichen Anschluss Print nimmt das von StEin Modul kommende Flachbandkabel auf und bietet für den Anschluss der Weichen leicht zugängliche Montagepunkte an. Für jede Weiche gibt es einen 3 poligen Anschlussplatz.  Dieser kann als Lötpunkt, Pfostenstecker oder Schraubklemme ausgeführt werden. Das löst das Verteilungsproblem mit dem gemeinsamen Plus Signal elegant.

Auf der Platine befinden sich als Bestückungsvariante 16 Leuchtdioden. Diese leuchten bei Aktivierung der Ausgänge auf und melden den aktiven Ausgang. Dadurch können Schalt- bzw Programmierfehler leicht auseinander gehalten werden. Durch den großzügigen Entwurf sind die Mehrkosten für die Anzeige sehr gering. Rechts von der Platine befindet sich eine LED zur Anzeige der Stromversorgung. Sollte diese Ausgefallen sein hat man einen leicht aufzufindenden Indikator.

 

Anwendungsvorteile der Anschlussplatine:

  • leichte Montage der Anschlussplatine in der Nähe des StEin Moduls
  • großzügige leicht erreichbare Anschlussmöglichkeiten für die Weichenverkabelung
  • erleichtert die kurze Führung des Flachbandkabels, das nur sehr geringen Leiterquerschnitt pro Ausgang bietet
  • (+) Pol für jede Weiche bereits aufgeteilt für jeden Anschluss
  • Anschlussvarianten: Lötpunkt, Pfostenstecker und Schraubklemme
Anleitung StEin Weichenanschluss Platine

 

Shopping Cart Bestellen Sie  im WEB Shop

Besetztmelder Platine

Die Besetztmelder Platine ermöglicht einen StEin Ausgang in bis zu vier getrennt überwachte Abschnitte zu zerteilen. Die Besetztmeldung eines Abschnitts kann dann ein einen Logikpegel Eingang des Steinmoduls gemeldet werden. Je nach Betriebsform des StEin Moduls oder der steuernden PC Programmen können so Geschwindigkeitsänderungen über HLU ausgelöst werden. Das Prinzip ist ähnlich den MX9 Hauptabschnitten mit den 2 bekannten Teilabschnitten. Mit der Melder-Platine sind bis zu 4 solcher Unterteilungen möglich. ZIMO Zugnummernimpulse und RailCom wird von der Besetztmelder-Platine nicht gestört.

Jeder Ausgang wird auf der Platine mit einer blauen LED optisch gemeldet. Das erleichtert beim Aufbau einer Anlage das Prüfen auf korrekte Verkabelung.

 

Funktion:

  • 8 Stein Ausgänge werden auf bis zu 32 Ausgänge verteilt
  • Jeder Teilabschnitt wird getrennt Besetzt gemeldet
  • Die Besetztmeldung ist über Optokoppler galvanisch getrennt
  • Es gibt jeweils 4 Klemmen um einen der 16 Baliesen Eingänge anzusprechen. 100%ige Überkapazität der StEin Modul hat nur 16 Eingänge, das muß bei der Verdrahtung geplant werden.
  • Jeder Ausgang wird via LED gemeldet zwecks debugging beim Verkabeln
  • Empfindlichkeit 500µA-1mA kann durch nachlöten von Widerständen unempfindlicher gemacht werden. Erkennung etwa 20kOhm bei 15V DCC mit etwas Reserven
  • Am Kopf der Platine sind 4 Jumper um das Gleissignal beeinflussen zu können. Die klassische Anwendung sind Kehrschleifen Module. Das ist dann VOR den Besetztmeldern und vermeidet Ärger. Es werden somit alle Teilabschnitte in der Kehrschleife gedreht, das vermeidet viele Probleme mit Abschnittgrenzen und Zuglängen
  •  StEin KS Funktion kann auch benutzt werden so man das möchte dazu werden die äußeren beiden Pins des Jumperblocks auf eine Seite rangieren und die inneren weglassen.

Jeder der 2 StEin Gleisausgänge eines Steckers wird an einer 4 Poligen Klemmleiste gemeldet. Die Ausgänge sind "aktiv low". Das ermöglicht einfache "oder" Verknüpfung von Ausgängen für Anwendungen abseits vom StEin Modul. Die Verdrahtung zum StEin Modul kann über das 20 polige Flachbandkabel erfolgen. Damit werden auch die Logikpegel den Meldern zugeordnet.

 

Die Melder Platine wird direkt an die Buchsen der StEin Platine angesteckt. Es ist aber auch möglich eine andere Mechanische Anordnung zu wählen und zwischen den beiden Platinen Kabel zu verwenden.

Jeder Ausgang der Melder Platine ist 2 polig, also sowohl P als auch N Schiene. Das soll das zweipolige Verkabeln zu den Abschnitten erleichtern. Das widerholte Einspeisen der N Schiene (die nicht unterteilte) vermeidet Störungen am Gleis und vermeidet unnötige Spannungsverluste durch zu lange Wege durch das Gleis.

 

Die StEin Melder Platine arbeitet auch mit anderen Melde-Einrichtungen gut zusammen. Typische Vertreter ist der Anschluss an CSA32 Platinen (Sperrer), Roco 10787, Littfinski RM-88 für S88 Bus, Tams S88-3, Lenz LR101 und ähnliche.

Anleitung StEin Melder

Shopping Cart Bestellen Sie  im WEB Shop

I2C LED Platine

Die I2C Platine ist teil einer Reihe von Modulen die von verschiedenen Quellen aus benutzt werden kann. I2C ist eine Industrienorm zur Verbindung von Baugruppen. Das wird sehr gerne eingesetzt um mit wenigen Leitungen vom steuernden µP aus Aufgaben zu erledigen. Die Peripheriebausteile haben oft sehr leistungsfähige Eigenschaften. Das ermöglicht komplexe Dinge ohne daß der steuernde µP sich drum kümmern muß. Hier ist ein LED Treiber im Einsatz der Stromquellen anbietet und diverse Effekte wie Helligkeit Einstellung, Blinken, Auf- Abblenden udglm. Die I2C Platine nutzt einen kompatiblem Chip zu der ZIMO Platine. Darüber hinaus sind auch noch Spannungsstabilisatoren drauf um die Versorgung für Modellbahner möglichst einfach zu gestalten. Mehrere I2C Platinen können nacheinander geschaltet werden.

Für besonders lange Verbindungen stehen Extender Platinen zur Verfügung um die eigentlich kurzen I2C Distanzen auf modellbahn taugliche Entfernungen zu verlängern.

 

Die I2C Platinen sind noch nicht komplett fertig gestellt.

 

 

 

 

StEin Anschlussplatine Zeichnung

StEin Anschlussplatine Sparversion

StEin Anschlussplatine Pfostenstecker

StEin Anschlussplatine Klemmen

StEin Anschlussplatine Vollversion

3mm Distanzscheiben zum montieren der Platine

Demo Video

StEin Melder voll bestückt

StEin Melder teilbestückt

StEin Signalplatine Prototyp1

StEin Signalplatine

 


StEin Module Add On hide english text

ZIMO's StEin module is a multi line booster with several additional functions. It is a occupancy detector, reverse loop function, RailCom global and local detector, turnout driver, I2C driver, signal driver, offers 16 input lines for logical functions. On a StEin module there are several functions concentrated. Unfortunately it looks a bit overloaded. All connectors are high density types which makes wiring for model railroaders quite difficult.

AMW offers several add on boards to simplify model railroader's live. They will be released in summer 2018 after successful tests and after I have produces the first batch of boards.

Turnout Access Board

The turnout access board receives the belt cable from the StEin module and distributes it to the terminals. Each turnout has a 3 way interface. They can be configured as simple soldering points, post poles or screw clamps.

There is a configuring option to mount 16 LEDs. One LED for each line to allow easy configuration and wiring tests.

some applications for this board:

  • easy mounting of the terminal board close to the StEin module
  • easy access terminals for each turnout
  • shortens use of the belt cable with it's thin wires to avoid voltage losses
  • (+) pole for each turnout
  • connection variants: soldering pad, post poles, screw clamps
manual StEin turnout board

 

Shopping Cart order directly in the WEB shop

Occupancy Detector

 

The occupancy detector board allows a single output StEin to be divided into up to four separately monitored sections. The occupancy signal of a section can then be reported to a logic level input of the StEin module. Depending on the operating mode of the StEin module or the controlling PC programs, speed changes can be triggered via HLU. The principle is similar to the MX9 main sections with the 2 known subsections. Up to 4 subsections are possible with the detector board. ZIMO number pulses and RailCom is not disturbed by the detector board.
Each output is visually reported on the board with a blue led. This makes it easier to check for correct cabling when building a system.

Function:

  • 8 StEin outputs are distributed on up to 32 outputs
  • each section is reported separately
  • occupation is signaled via optocouplers insulated
  • offers 4 terminals per channel each to address one of the 16 balises inputs. 100% overcapacity the StEin module has only 16 inputs, which must be planned for the wiring.
  • Each output is reported via blue LED for easier debugging the wiring
  • sensitivity 500 µa-1mA can be made more insensitive by resoldering of resistors. Detection about 20KOHM at 15v DCC with some reserves at
  • the head of the board are 4 jumper to be able to influence the track signal. The classic application are reverse loop modules. This is in front of the busy detectors and avoids trouble. Thus, all the sections are reversed in the loop, which avoids many problems with section limits and the length of the track
  • Reverse Loop function of the StEin module can also be used as well, if you want to do this, the outer two pins of the jumper block are to be ranked on one side and the Inside.

Each of the 2 stone track outputs of a connector is reported on a 4-pole screw block. The outputs are active low. This allows for simple "or" linking of outputs for applications away from the stone module. The wiring to the stone module can be done via the 20-pin ribbon cable. This also assigns the logic levels to the detectors.

The detector board is connected directly to the sockets of the StEin board. However, it is also possible to choose a different mechanical arrangement and to use between the two PCB cables.
Each output of the detector board is 2 poles, i.e. both P and N rail. This is to facilitate the two-pole cabling to the sections. The repeated feeding of the N rail (which does not divide) avoids disturbances on the track and avoids unnecessary voltage losses due to too long paths through the track.

manual StEin occupancy  board

Shopping Cart order directly in the WEB shop

I2C LED boad

 

 

Shopping Cart order directly in the WEB shop

 

© AMW 2003ff